Mit der Nr.1 wachsen, Du hast es in der Hand


Home / News / Pressebereich

Details

Engagement für krebskranke Kinder verlängert, 09.12.2010

Über ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk können sich Patienten und Behandlungsteam im Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin Heidelberg bereits jetzt freuen: Der Mannheimer Personaldienstleister Hays AG, der seit April 2009 eine zusätzliche Arztstelle für die Behandlung krebskranker Kinder und Jugendlicher zunächst für zwei Jahre finanziert hatte, verlängert seine Förderung bis März 2013. Damit bleibt Kinderärztin Dr. Soha Asgari ihren jungen Patienten zwei weitere Jahre erhalten.

Mehr Zeit für kleine Krebspatienten

In der kinderonkologischen Ambulanz und Tagesklinik der Heidelberger Kinderklinik ist das zusätzliche Teammitglied eine wertvolle Unterstützung: "Dr. Asgari ist eine Entlastung für das Behandlungsteam und auch für die Kinder", sagt Professor Dr. Andreas Kulozik, Ärztlicher Direktor der Abteilung für Onkologie, Hämatologie, Immunologie und Pneumologie. Denn gerade für Kinder und Jugendliche, die regelmäßig in die onkologische Ambulanz zur Behandlung kommen müssen, geht durch lange Wartezeiten Lebensqualität verloren. Seit Soha Asgari mit an Bord ist, haben sich die Wartezeiten deutlich verkürzt. "Die Versorgung in unserer Ambulanz hat sich dank der Unterstützung der Hays AG qualitativ verbessert", zieht Professor Kulozik Bilanz.

Mit Dr. Asgari kümmern sich insgesamt drei Ärzte um die rund 50 jungen Krebspatienten, die täglich in die kinderonkologische Ambulanz und Tagesklinik kommen. Dort erhalten sie z.B. Chemotherapien oder Bluttransfusionen, die Kinderonkologen kontrollieren Therapieverlauf und Zustand der Patienten. In diesem turbulenten und häufig sehr anstrengenden Klinikbetrieb ist die junge Ärztin ganz in ihrem Element: "Ich mag die Arbeit in der Tagesklinik, die Begegnungen mit den Patienten und ihren Familien. Auch in unserem Team fühle ich mich sehr wohl." Im nächsten Jahr wird sie die Zusatzqualifikation "Pädiatrische Hämato-/Onkologie" erhalten.

Greifbare Hilfe in der medizinischen Versorgung

Im Fokus des sozialen Engagements der Mannheimer Hays AG stehen krebskranke Kinder. Ziel sei es dabei immer, konkrete Projekte zu unterstützen und greifbare Hilfe zu leisten, so Klaus Breitschopf, Vorstandsvorsitzender der Hays AG. Daher greift das Unternehmen seit 2003 dem Waldpiratencamp der Deutschen Kinderkrebsstiftung finanziell unter die Arme. Dort können sich junge Krebspatienten nach ihrer Behandlung in erlebnispädagogischen Freizeiten erholen und neuen Lebensmut für die Bewältigung ihrer Erkrankung tanken.


Dr. Soha Asgari bei dem Antritt ihrer von dem Personaldienstleister Hays finanzierten
Stelle im Juli 2009 in der kinderonkologischen Ambulanz und Tagesklinik im Zentrum
für Kinder- und Jugendmedizin Heidelberg. Foto: Stefan Kresin


Greifbar ist auch Ärztin Soha Asgari: "Wir freuen uns, dass sich unsere Unterstützung in Form einer zusätzlichen Arztstelle so hervorragend bewährt hat", sagt Frank Schabel, Marketingleiter der Hays AG Mannheim, die für mehr als 600 Unternehmen Experten der Fachrichtungen IT, Engineering, Finance, Pharma, Legal, Construction & Property sowie Sales & Marketing rekrutiert. "Daher wollen wir unser Engagement an der Heidelberger Kinderklinik verlängern, auch um den Kindern während ihrer langen Behandlungszeit eine gewisse Kontinuität zu sichern."

Weitere Informationen im Internet:
www.klinikum.uni-heidelberg.de
www.hays.de/sponsoring
www.hays.de

Ansprechpartner:
Professor Dr. Andreas Kulozik
Ärztlicher Direktor
Abteilung für Onkologie, Hämatologie, Immunologie und Pneumologie
Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin
Im Neuenheimer Feld 430
69120 Heidelberg
Tel.: 06221 / 56 45 55
E-Mail: Andreas.Kulozik@med.uni-heidelberg.de

Frank Schabel
Hays AG
Willy-Brandt-Platz 1-3
68161 Mannheim
Tel.: 0621 / 17 88 140
E-Mail: frank.schabel@hays.de

Universitätsklinikum und Medizinische Fakultät Heidelberg Krankenversorgung, Forschung und Lehre von internationalem Rang Das Universitätsklinikum Heidelberg ist eines der größten und renommiertesten medizinischen Zentren in Deutschland; die Medizinische Fakultät der Universität Heidelberg zählt zu den international bedeutsamen biomedizinischen Forschungseinrichtungen in Europa. Gemeinsames Ziel ist die Entwicklung neuer Therapien und ihre rasche Umsetzung für den Patienten. Klinikum und Fakultät beschäftigen rund 10.000 Mitarbeiter und sind aktiv in Ausbildung und Qualifizierung. In mehr als 50 Departments, Kliniken und Fachabteilungen mit ca. 2.000 Betten werden jährlich rund 550.000 Patienten ambulant und stationär behandelt. Derzeit studieren ca. 3.600 angehende Ärzte in Heidelberg; das Heidelberger Curriculum Medicinale (HeiCuMed) steht an der Spitze der medizinischen Ausbildungsgänge in Deutschland.

www.klinikum.uni-heidelberg.de

Bei Rückfragen von Journalisten:
Dr. Annette Tuffs
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Universitätsklinikums Heidelberg und der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 672
69120 Heidelberg
Tel.: 06221 / 56 45 36
Fax: 06221 / 56 45 44
E-Mail: annette.tuffs@med.uni-heidelberg.de
 
Aufgabengebiete
Positionsbezeichnung
Region
Hays bietet hervorragende Karrieremöglichkeiten im Vertrieb
CRF-Top-Arbeitgeber-2014-Deutschland

CRF-Top-Arbeitgeber-2014-Schweiz


Hays rekrutiert Experten